Eigene Caches als gefunden loggen?

Wie ich gerade in den unergründlichen Untiefen von GC.com entdeckt habe (wahrscheinlich als einer der letzten), hat jeder Owner die Möglichkeit, von ihm selbst gelegte Caches unter anderem auch als "gefunden" zu loggen.

Ist die Möglichkeit eines solchen Logeintrags nicht überflüssig, da völlig sinnbefreit?

Gibt es Owner, die das tatsächlich machen? Freiwillige vor!

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    JoergTh (Montag, 05 Januar 2015 08:48)

    Ich hab einen Nano versteckt den ich öfters mal selbst suchen muss weil er "wandert" - vielleicht sollte ich mich da auch mal mit einem Fundlog belohnen. ;-) Für gewöhnlich mache ich das allerdings nicht, ist doch ziemlich albern, oder?

    Gruß aus Limburg, Jörg

  • #2

    vipwarrior (Montag, 05 Januar 2015 09:49)

    Persönlich halte ich das ebenfalls für sinnbefreit.

    Ich logge noch nicht mal Dosen die ich mit zusammen mit jemanden gelegt habe und nicht auf meinen Accout laufen. Damit diese nicht mehr auf der Suchliste auftauchen landen diese auf der "Watchlist" und "Ignorelist". ;-)

  • #3

    Ron Zeyger (Montag, 05 Januar 2015 19:47)

    Ich logge meine eigenen auch. Wenn's die Matrix erfordert lege ich mir die auch passend. ;-) So sind die Regeln nun mal.

  • #4

    Wissender (Dienstag, 06 Januar 2015 10:15)

    2013 gab es Souvenirjäger die jeden Tag im August eigene Caches loggten, um das Tagessouvenir zu erhalten. Danach haben sie den Fundlog wieder gelöscht. Das Souvenir blieb.

  • #5

    f (Dienstag, 06 Januar 2015 19:48)

    Nachdem ich die bisherigen Kommentare gelesen hatte, habe ich im besoffenen Kopp alle von mir gelegten Dosen als gefunden geloggt.
    Mittlerweile habe ich die Logs wieder gelöscht und mir die Punkte heute "ehrlich" verdient.
    Irgendwie ist es komisch, seine eigenen Käschs anzuklicken und zu sehen, dass man sie gefunden hat. Ich fühle mich dabei jedenfalls nicht wohl.

  • #6

    MrKrid (Samstag, 10 Januar 2015 18:55)

    Eigene Dosen loggen? Kein Thema, mache ich nicht, wo bleibt da der Spass?